Steppenadler (Aquila nipalensis)

Steppenadler (Aquila nipalensis)

Der Steppenadler hat eine Körperlänge von ca 62-74 cm und eine Flügelspannweite von 165-190 cm. Sein Erscheinungsbild ist einheitlich braun ohne deutliche Feldkennzeichen. Die Schwingenspitzen sind meist Schwarz. Im Flugbild ist er durch den relativ kurzen, keilförmigen Schwanz, der keine Bänderung aufweist, gekennzeichnet. Häufig ist eine helle (beige bis weißliche) Binde auf den unteren Armschwingen vorhanden.
Verbreitungsgebiet

Der Steppenadler kommt von Rumänien über die Aralsteppe bis nach Transbaikal und in die Mongolei vor. Er ist in Steppen sowie offenen, mit Gebüsch bewachsenen Ebenen daheim. Dementsprechend findet man seinen Horst auf dem Boden. Er frisst hauptsächlich kleine Säugetiere, vor allem Ziesel, aber auch andere Nager, Eidechsen und Fallwild.

Der Steppenadler ist ein obligater Zugvogel mit Überwinterungsquartieren im östlichen Afrika. In Mitteleuropa gibt es nur ganz selten Nachweise, sie stammen vor allem aus Ungarn.

Von der IUCN wird der Steppenadler trotz leichter Bestandsabnahmen als „nicht gefährdet“ eingestuft. Die Gesamtpopulation wird auf 100.000 bis 1 Million Tiere geschätzt.

Advertisements

17 Kommentare zu “Steppenadler (Aquila nipalensis)

  1. Gerade habe ich nach zweiwöchiger Abwesenheit Deine postings aus dieser Zeit durchgesehen – immer wieder stark, ein besonderes birding-Vergnügen. Fiel mir um so deutlicher auf, als ich auf Reisen gern Orte besuche, an denen es Vögel zu sehen gibt, und auch das Fernglas dabei habe. So nahe, dass ich, wie auf Deinen Bildern möglich, einzelne Barthaare erkennen könnte, bin ich Greifen oder Eulen allerdings noch nie gekommen, weswegen es mir hier ein besonderer Genuss ist.

  2. Reblogged this on Adler Schule und kommentierte:
    Hallo Adler!
    Es gibt unterschiedliche Arten von Adlern, aber das macht ihnen nichts aus. So auch ihr habt unterschiedliche Begabungen und unterschiedliche Interessen, was euch einzigartig macht. Alles in eurem Leben dient zu einer Entwicklung, die von Gott gesteuert wird, um aus euch tüchtige Männer und Frauen Gottes zu machen. In den Losungen stehen heute folgende Verse:

    Wenn du durch Wasser gehst, will ich bei dir sein, dass dich die Ströme nicht ersäufen sollen; und wenn du ins Feuer gehst, sollst du nicht brennen, und die Flamme soll dich nicht versengen.
    Jesaja 43,2

    Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?

    Diese Bibelstellen zeigen uns deutlich, dass Gott in allen Lebensumständen bei uns und für uns ist, so dass kein Wasser und kein Feuer uns schaden kann. Wir können uns auf diese Zusagen Gottes vollkommen verlassen. Denn auch in hoffnungslosen Situationen kommt Seine Hilfe nie zuspät, wir müssen Ihm nur vertrauen.
    Römer 8,31

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: