Fossa (Cryptoprocta ferox)

Fossa (Cryptoprocta ferox)

Die Fossa (Cryptoprocta ferox), seltener auch Frettkatze genannt, ist eine auf Madagaskar endemische Raubtierart. Sie ist das größte Raubtier ihrer Heimatinsel und ernährt sich vorrangig von Primaten und anderen Säugetieren. Der Einzelgänger lebt in großen Revieren und zählt zu den gefährdeten Arten. Bei Fossas bilden heranwachsende Weibchen männliche Merkmale wie eine penisartige Klitoris aus, was sich bei ausgewachsenen Tieren wieder verliert; dieser Vorgang ist sonst von keiner anderen Säugetierart bekannt. Die systematische Stellung der Fossa war lange Zeit umstritten, nach molekularen Untersuchungen wird sie heute in die Madagassischen Raubtiere (Eupleridae) eingeordnet.
Fossas erinnern gestaltlich an einen dunklen, kurzbeinigen Puma. Der Körper der Fossas ist schlank und langgestreckt, die Beine sind relativ kurz. Sie erreichen eine Kopfrumpflänge von rund 65 bis 80 Zentimetern, wobei Männchen etwas größer als Weibchen werden. Der Schwanz ist annähernd so lang wie der Körper und misst 65 bis 70 Zentimeter, die Schulterhöhe beträgt rund 35 Zentimeter. Ihre Durchschnittsgröße variiert leicht nach Region, die größten Tiere finden sich im Südwesten Madagaskars. Fossas erreichen ein Gewicht von 7 bis 12 Kilogramm, wobei die Männchen generell etwas schwerer sind als die Weibchen. Ihr Fell ist kurz und dicht, es ist meist rötlich-braun gefärbt und im Gegensatz zu vielen anderen Raubtieren nicht gemustert. Bei Männchen und heranwachsenden Weibchen ist der Bauch durch Drüsensekrete orange gefärbt, bei Weibchen ist er beige oder cremefarben. Gelegentlich kommen auch Schwärzlinge vor.

Die Gliedmaßen sind vergleichsweise kurz. Die Speiche ist stets kürzer als der Oberarmknochen und das Schienbein kürzer als der Oberschenkelknochen. Jeder Fuß endet in fünf Zehen, die mit einziehbaren Krallen ausgestattet sind, Krallenscheiden wie bei Katzen fehlen allerdings. Die Fußsohlen sind mit großen Ballen versehen und nahezu unbehaart.

21 thoughts on “Fossa (Cryptoprocta ferox)

  1. Wieder was gelernt. Aber die Tierwelt Madagaskars ist ja auch außergewöhnlich. Und wo hast du diese(n) Fossa fotografiert? Dort oder in einem Zoo?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: